Kalkriese 151 – Kalkriese 2

zerstörtes Megalithgrab Kalkriese 2
Sprockhoff-Nr. nicht erfasst
Kalkriese, Stadt Bramsche, Landkreis Osnabrück
WULF/SCHLÜTER 2000, Nr. 829

Lage

An der Gemarkungsgrenze zu Engter, etwa 250 Meter nördlich der B 218, in landwirtschaftlicher Nutzfläche. In direkter Nähe liegen die Fundstellen Horststeine und Kalkriese 1.

Erhaltungszustand

Zustand 1841: “Col. Furchtmeier [hat] in Engter unter zwei versenkten Steinen einen gut erhaltenen Steinflur und einige gereifte Scherben von weißem Steingut entdeckt” (WÄCHTER 1841, 113).

Obertägig völlig zerstört.

Aufgrund der Beschreibung bei WÄCHTER 1841 ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich bei dieser Fundstelle und der Fundstelle Kalkriese 1 (siehe dort die Beschreibung der Funde und der versenkten Steine) um ein identisches Grab handelt.

Literatur

WÄCHTER 1841, 113; MÜLLER/REIMERS 1893, 270; PIESCH 1997, 8–9; WULF/SCHLÜTER 2000, 355.

Download PDF

verwandte Beiträge