Nr. 239 – Aslage

Großsteingrab, zerstört
Sprockhoff-Nr.: /
Fst.Nr.: 31

Lage

Nördlich der Straße Ankum-Osteroden (B214) auf einem Moränenrücken.

Beschreibung

1973: Auf der nördlichen Straßenböschung lagen an zwei Stellen einmal etwa zehn und einmal etwa sechs Findlinge mit je einer flachen, zum Teil künstlich in alter Zeit gespaltener Seite, wie sie an Megalithgräbern gewöhnlich sind.
1997: Im Ackerland sind keine Funde oder Befunde erkennbar. Laut Tempel sind ein-zwei zerstörte Großsteinanlagen anzunhemen.

Literatur

Tempel 1973: Fundmeldung im Archäologischen Archiv des NLD Hannover.

Download PDF

verwandte Beiträge