Nr. 1264 / 2477* – Caldenhof 1

_mg_6065
Fundstelle “Caldenhof 1”, aufgenommen aus südwestlicher Richtung (25.11.2016).

zerstörtes Megalithgrab Caldenhof 1
Sprockhoff-Nr. nicht erfasst
Hitz-Jöstinghausen, Gemeinde Ostercappeln, Landkreis Osnabrück
Fundstelle Nr. 1

Lage

In einer Kurve am Caldenhofer Weg, etwa 250 Meter südöstlich des Caldenhofes und rund 250 Meter  südlich des Straßenverlaufs Ostercappeln-Hitzhausen, in Mischwald.

Erhaltungszustand

Zustand 1987: “Wallartige Erhebung in O-W-Orientierung. Auf und neben dieser Erhöhung sind 16 Granitfindlinge in unregelmäßiger Lage sichtbar. Die Träger und Decksteine sind zum großen Teil von ihrem ehemaligen Standort entfernt, der Steinaufbau ist daher weitgehend zerstört. Der Inhalt der Grabkammer ist aber noch in Form der wallartigen Erhebung von ca. 20 m L. und 3–4 m Br. vorhanden und scheint gut erhalten zu sein.” (WULF/SCHLÜTER 2000, 462)

Ausgrabungen

MÖLLERS (6–7/2009)

Funde

1976 fanden sich bei einer oberflächlichen Untersuchung der Fundstelle etwa 60 teilweise tiefstichverzierte Tongefäßfragmente [Kulturhistorisches Museum Osnabrück, Inventar-Nr. B 76:12]

Literatur

WULF/SCHLÜTER 2000, 462, Abb. 291; MÖLLERS 2010; WULF 2011, 510–511; POLZER 2014

_mg_6064
Blick auf die Fundstelle von Nordosten. Die beiden bildrechten Decksteine liegen nicht in situ (25.11.2016).
Download PDF

verwandte Beiträge