Wulften 55 – Wulften 4

zerstörtes Megalithgrab Wulften 4
Sprockhoff-Nr. nicht erfasst
Wulften, Gemeinde Bissendorf, Landkreis Osnabrück
WULF/SCHLÜTER 2000, Nr. 747

Lage

In einem Acker nördlich der Straße “Am Hehenkamp”.

Erhaltungszustand

1993: “deutliche Steinstreuung mit vielen Flintknollen und Findlingen. Am Ackerrand in einer schmalen Wiesenparzelle in der Straßengabelung von Belmer Straße und der Straße ‘Am Hehenkamp’ liegen mehrere große Granitfindlinge.” (WULF/SCHLÜTER 2000, 328)

1996: “Bei der NDK-Überprüfung 12/1996 war keine besondere Steinkonzentration erkennbar. Auf einer Fläche von mindestens 100 x 100 m liegen in dichter Streuung natürliche Flintknollen und Granitgerölle bis ca. 30 cm Dm.” (WULF/SCHLÜTER 2000, 328)

WULF/SCHLÜTER (2000, 328) lehnen die Deutung der Fundstelle als ehemaligen Standort eines zerstörten Megalithgrabes ab.

Funde

In der Steinstreuung wurde 1993 ein Feuerstein-Schaber oder -Kratzer [Kulturhistorisches Museum Osnabrück, Inventar-Nr. B 93:120] entdeckt.

Literatur

WULF/SCHLÜTER 2000, 328

Download PDF

verwandte Beiträge