Jeggen 3 – Jeggen 2

zerstörtes Megalithgrab Jeggen 2
Sprockhoff-Nr. nicht erfasst
Jeggen, Gemeinde Bissendorf, Landkreis Osnabrück
WULF/SCHLÜTER 2000, Nr. 698

Lage

Mutmaßlich 100 Meter südlich der Fundstelle Jeggen 1, in landwirtschaftlicher Nutzfläche.

Erhaltungszustand

Zustand 1839: “Nach einem amtlichen Bericht vom 16.02.1839 lagen auf dem privaten Grunde des Colon Schrage wenige Steine, auch unregelmäßig durcheinander.” (WULF/SCHLÜTER 2000, 317)  

Zustand vor 1841: “Die beiden in der Bauerschaft Jeggen auf Feldland, die Wiehe genannt, belegenen Denkmäler bestehen nur noch aus unregelmäßigen Haufen von Steinen, zwischen einem derselben sind sogar schon Eichen gepflanzt.” (WÄCHTER 1841, 104).
Siehe auch die Anmerkung zu der Beschreibung bei der Fundstelle Jeggen 1.

Zustand 1873: “Laut Bericht vom 15.10.1873 war zu diesem Zeitpunkt das Großsteingrab (…) zerstört.”  (WULF/SCHLÜTER 2000, 317).

Literatur

WÄCHTER 1841, 103–104; MÜLLER/REIMERS 1893, 277; SPROCKHOFF 1975, 127; SCHLÜTER 1979, 31; PIESCH 1997, 6–7; WULF/SCHLÜTER 2000, 317.

Download PDF

verwandte Beiträge