Forschungsarbeit: POLZER 2014

Der erste Forschungsbeitrag zum Untersuchungsgebiet wurde 2014 als Magisterarbeit an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vorgelegt.
Die Arbeit wertet die Funde und Befunde der Grabungen von Sebastian MÖLLERS (2009) am zerstörten Großsteingrab Caldenhof 1 (Hitz-Jöstinghausen, Ostercappeln) aus. Anhand der typochronologischen Auswertung der Keramikfunde wird das Grab von POLZER schwerpunktmäßig in die Horizonte 4–5 nach Brindley (= Bakker D2–E2) gestellt.

POLZER, Aylin. 2014. Aufarbeitung des archäologischen Materials des spät- und endneolithischen Fundplatzes Hitz-Jöstinghausen, Gemeinde Ostercappeln, Landkreis Osnabrück. Magisterarbeit, eingereicht an der Westfälischen Wilhelms-Universitöt Münster. [PDF-Version]

Download PDF

verwandte Beiträge